29.03.2017 22:51    
Login

Passwort



--> Home
--> Hilfe
--> Anmelden

--> Vokabeln

--> English, yes?
--> Copyright
Braucht die Welt eine Weltsprache?
Verwirklicht Englisch den Traum von einer internationalen Sprache?

Die Welt ist klein geworden im Zeitalter modernster Verkehrsmittel. Modernste Kommunikationsmittel ermöglichen schnellste Verständigung und Information rund um den Erdball. Der moderne Massentourismus führt jährlich Millionen Menschen in andere Länder. Die Wirtschaft und der Verkehr sind international verflochten. Immer mehr übernationale Organisationen entstehen. Staaten vereinigen sich zu grösseren Verbänden, wie zum Beispiel die Staaten Europas zur Europäischen Union. Die Zeit ist gekennzeichnet durch Integration. Fehlt dieser Welt, zumindest dem vereinten Europa, nicht eine gemeinsame Sprache, die nach dem Fall der Grenzbarrieren auch die Sprachbarrieren beseitigt?

Oder ist diese gemeinsame Sprache als zweite für alle nicht bereits da, nämlich das Englisch? Eine deutsche Zeitung schrieb, daß über zwei Milliarden Menschen, gut ein Drittel der Erdbevölkerung, laut Schätzungen routinemässig mit der englischen Sprache in Berührung kommen. Es heißt, daß jeder vierte Erdbewohner inzwischen Englisch fliessend und kompetent spricht. Also ist die internationale Sprache da, und der Traum der Esperantisten oder der Anhänger anderer "Welthilfssprachen" wird durch Englisch verwirklicht? Sicher ist das Englische in unserer Zeit von grösster Bedeutung. Obige Zahlen beweisen, daß Englisch gegenwärtig die hauptsächliche Weltverkehrssprache ist und daß nicht Wirtschaft und Verkehr, sondern auch der Tourist Nutzen davon hat. Sehr warscheinlich wird Englisch die künftige "offizielle" zweite Sprache für alle sein.



Angemeldete Benutzer: 0
--> Disclaimer
  Links:
Englisch-Hilfen Klett-Verlag